June 9th, 2014

Nahrungsaufnahme

Man kann sagen: ›Gesegnete Mahlzeit‹! denn ›Mahlzeit‹ ist ein poetisches Wort sozusagen, wie ›tägliches Brot‹, und verträgt sich ganz gut mit ›gesegnet‹. Aber ›Nahrungsaufnahme‹ ist ja die reine Physiologie, und dazu Segen zu wünschen, das ist doch ein höhnisches Gerede.